Logo Region UstiÚstecký kraj (Link zur Titelseite) 

Ústecký kraj - Offizielle Internetseiten


International

Suchen

 

Sie sind in dem Abschnitt: Region Usti


Pfad: Titelseite > Region Usti > Die Auslandsbeziehungen der Region Usti

 

Die Auslandsbeziehungen der Region Usti

Auslandsbeziehungen
 

 
 

Bedeutende Beziehungen

      1.     Bosnien und Herzegowina (Serbien)

Der Staat ging aus der Republik Bosnien und Herzegowina hervor, die unmittelbar nach einem Referendum anfangs 1992 gegründet wurde und besteht seit dem Abkommen von Dayton (1995) aus zwei Entitäten, der Föderation Bosnien und Herzegowina und der Republika Srpska sowie dem Sonderverwaltungsgebiet Distrikt Brčko.

Kooperationsabkommen -  9. 4. 2010

Zusammenarbeitsbereiche - Regionalentwicklung, Tourism, Kurort

Bisherige Zusammenarbeit

Im 2010 (September) hat das Zusammentreffen verlaufen. Die Teilnehmer habem über gemeinsamen Projekten im Rahmen der EU-Strukturfonds diskutiert. In die Zukunft konnte gegenseitige Zusammenarbeit zwischen Universität in Banja Luca und in Ústí nad Labem enstanden. Die bisherige Zusammenarbeit hat die gemeinsame Präsentation auf der Reiseverkehrmesse Regiontour in Brno (Januar 2011) und auf der Reisenverkehrmesse Holiday World in Prag (Februar 2011) vorgestellt.

Im May 2014 hat die Botschafterin der Staat Bosnien und Herzegowina die Region Ústí besucht. Sie hat mit dem Regionspräsidenten getroffen.

2.     Volksrepublik China (Provinz An‐chuej)

Kooperationsabkommen - 19. 7. 2010

Zusammenarbeitsbereiche – Wirtschaft (z.B. Industriezone Triangle), Wissenschaft, Technik, Kultur, Ausbildung, Sport und Gesundheit

Bisherige Zusammenarbeit

Die Zusammenarbeit mit der Region An-chuej hat schon im 2007 entstanden. Die chinesische Delegation hat sich mit vielen Angelegenheiten bekannt werden – Förderindustrie, Solarkraftwerk, Industriezone Triangle, Sozialeinrichtung. Sie hat auch mit CzechInvest behandelt. Im Rahmen des Besuchs in Provinz An-chuej wurde auch die mögliche Zusammenarbeit zwischen Krajská zdravotní, a. s., und Universität für chinesische Medizin besprochen. Die Region Ústí hat im Rahmen des Besuchs in An-chuej (2010) mit der chinesischen Stadt Chang-čou (Provinz Č-ťiang) freundschaftliche Beziehungen aufgenommen.

Am Ende des Jahres 2014 wird der Besuch des Vertretern der Provinz in der Region Ústí geplannt.

3.     Bundesrepublik Deutschlad (Freistaat Sachsen-Anhalt)

Kooperationsabkommen – noch nicht

Zusammenarbeitsbereiche – chemische Industrie, Verkehr, Regionalentwicklung, Kultur

Bisherige Zusammenarbeit

Im 2006 hat die Region Ústí in das Europäische Netzwerk der Chemieregionen (ECRN) eingetritten.   Die Zusammenarbeit mit dem Freistatt Sachsen-Anhalt hat begonnen. Aktive Zusammenarbeit hat im 2008 begonnen. In diesem Jahr hat die Region Ústí die neue Vertretung der Region in Brüssel hergestellt. Region Ústí hat zwei Projekte im Chemiebereich (ChemLog, ChemClust), wo Freistaat Sachsen-Anhalt „lead partner“ ist, beigetreten. Außerdem die Region Ústí arbeitet an das Projekt YURA (Entwicklung und Umsetzung ganzheitlicher Jugendstrategien für Regionen mit Abwanderung) zusammen. Lead partner ist auch Freistaat Sachsen-Anhalt. Die Region Ústí und Freistaat Sachsen organisieren Fach- und Kulturveranstaltungen in Brüssel zusammen.

4.     Bundesrepublik Deutschland (Freistaat Sachsen)

Kooperationsabkommen - 5. 2. 2007

Zusammenarbeitsbereiche – grenzüberschreitende Zusammenarbeit im Bereich Verkehr, Energetik, Umweltschutz, Gesundheit, Kultur, Schulwessen, Tourism

Bisherige Zusammenarbeit

Die Zusammenarbeit verläuft zwischen einzelnen Subjekten aus verschiedenen Bereichen auf verschiedenen Ebenen (Gemeinde, Euroregione, Verbunde usw.) Im Rahmen des "Ziel 3/Cíl 3 entscheidet der Begleitausschuss über die Förderung von grenzübergreifenden Vorhaben.

Im Jahre 2007 wurde durch die Europäischen Kommission das Programm Cíl 3/Zile 3V zur Förderung  der grenzübergreifenden Zusammenarbeit zwischen dem Freistaat Sachsen und der Tschechischen Republik bewilligt. Die Teilnehmer in diesem Projekt sind die Region Ústí, Liberec und Karlovy Vary. Die Region Ústí nimmt sich im Rahmen Cíl 3/Ziel 3 an vielen Projekten teil – z.B. Informations- und Entscheidungsunterstützungsplattform für Großschadenslagen (Grenzüberschreitende Koordination für Krisenprävention und Notfallmanagement), Mitteleuropäische Kulturlandschaft Montanregion Erzgebirge/Krušnohoří - Weg zum UNESCO-Welterbe,VODAMIN, Böhmisch-sächsische Tourismusregion - NEUE QUALITÄT, und weitere.

Die gegenseitige Zusammenarbeit verläuft also im Rahmen der Vertretungen in Brüssel.

5.     Slowakische Republik (Žilinský kraj)

Der Žilinský kraj (Silleiner Landschaftsverband) ist ein Verwaltungsgebiet in der nördlichen Slowakei. Der Kraj hat eine Fläche von 6.809 km² und 690.420 Einwohner (Stand 31. Dezember 2013) und befindet sich in der Nordslowakei.

Verwaltungstechnisch grenzt der Kraj an die polnische Woiwodschaft Schlesien und Woiwodschaft Kleinpolen im Norden, Prešovský kraj im Osten, Banskobystrický kraj im Süden, Trenčiansky kraj im Südwesten sowie die tschechischen Zlínský kraj und Moravskoslezský kraj im Nordwesten.

Kooperationsabkommen - 11. 1. 2011

Zusammenarbeitsbereiche - Ausbildung, Regionalentwicklung, Forschung, Gesundheitspflege,

Bisherige Zusammenarbeit

Die Zusammenarbeit hat im Jahre 2009 angefangen. Am Anfang haben verschiedene Terffen verlaufen. Im Jahre 2011 wurde die Kooperationserklärung unterzeichnet.

In den Jahren 2013 und 2014 wurden die gegenseitige Besuche verlaufen. Die Region Ústí hat zusammen mit dem Žilinský kraj eine bildenede Wettbewerb erklärt.   

6.     Polen (Region Ostróda)

Die Wojewodschaft Ermland-Masuren (polnisch Województwo warmińsko-mazurskie) mit der Hauptstadt Olsztyn ist eine der 16 Wojewodschaften der Republik Polen. Sie wurde im Zuge der polnischen Gebietsreform von 1999 aus Teilen der Wojewodschaften Olsztyn, Suwałki und Elbląg gebildet und umfasst den nordöstlichen Teil Polens, historisch gesehen den südlichen Teil des ehemaligen Ostpreußen. Sie grenzt von Nordwest nach Nordost an die Wojewodschaften Pommern, Kujawien-Pommern, Masowien und Podlachien, in einem Vierländereck an Litauen und im Norden an die russische Exklave der Oblast Kaliningrad sowie an einen kurzen Küstenabschnitt des Frischen Haffs.

Die Woiwodschaft Ermland-Masuren wird in 19 Powiats unterteilt, wobei Olsztyn und Elbląg kreisfrei bleiben. Sie bilden zwar unter ihrem Namen ebenfalls einen Landkreis, gehören ihm aber selbst nicht an.

Der Powiat Ostródzki ist ein Landkreis in der polnischen Woiwodschaft Ermland-Masuren mit der Kreisstadt Ostróda. Der Kreis hat eine Fläche von 1764,89 km², auf denen ca. 105.000 Einwohner leben.

Kooperationsabkommen - 26. 5. 2014

Zusammenarbeitsbereiche - Regionalentwicklung, Ausbildung, Sozialpolitik, Gesundheitswesen, Austauch der Schul- und Jugendgruppen, Wissenschaft, Forschung und Innovation

Bisherige Zusammenarbeit

Am 26. Mai hat der Regionspräsident Oldřich Bubeníček und Włodzimierz Brodiuk, Bürgermeister der Stadt Ostróda, das Abkommen über Zusammenarbeit unterschrieben.

 

 Neue oder nicht so entwickelte Auslandsbeziehungen

 

1.     Polen (Region Niederschlesien)

Kooperationsabkommen – noch nicht

Zusammenarbeitsbereiche – Umwelt, Energetik, Kultur

Bisherige Zusammenarbeit

Die Zusammenarbeit verläuft vor allem im Rahmen der Vertretung der Region Ústí in Brüssel. Alles hat im November 2009 auf Konferenz (ehemalige Industrieregione die durch Bergförderung betroffen sind) in Brüssel angenangen. Danach hat die Idee über Zusammenarbeit im Bereich der Revitalisierung der Landschaft, die durch Bergförderung betroffen ist, entstanden. Im November 2009 und 2010 haben gemeinsame Weinachtsmärkte (Niederschlesien, Freistaat Sachsen, Region Liberec und Karlovy Vary) stattgefunden.

Die Zusammenarbeit ist nicht aktiv.

2.     Italienische Republik (Stadt Palermo)

Kooperationsabkommen - 9. 11. 2007

Zusammenarbeitsbereiche - Regionalentwicklung, Sozialfürsorge, Wirtschaft, Tourism, Ausbildung, Kultur

Bisherige Zusammenarbeit

Die italienische Stadt Palermo hat die Region Ústí um die Zusammenarbeit gebeten. Sie haben die Region auf Grund der ähnlichen IndustriecharakteristIk ausgesucht. Zur Zeit ist die Zusammenarbeit leider nich aktiv.

Die Zusammenarbeit ist nicht aktiv.

3.     Paraguay (Gebiet Itapua)

Kooperationsabkommen - 15. 2. 2011

Zusammenarbeitsbereiche – Kultur, Tourism, Sport, Ausbildung und Wirtschaft

Bisherige Zusammenarbeit

Es geht um die Zusammenarbeit zwischen der Region Ústí und dem Landsmannverbund Asociación Cultural ChecoEslovaca de Itapúa. Die Mitglieder des Verbundes sind tschechischen Nachkommen, die die Region Ústí in der 1.Hälfte des 20.Jahrhuderts verlassen haben. Sie sind nach Paraguay gegangen. Im Jahre 2011 wurde die gemeinsame Kooperationserklärung zwischen der Region Ústí, dem Bürgerverband CHACO CHECO und dem Landsmannverbund Asociación Cultural ChecoEslovaca de Itapúa unterzeichnet. Die Regionen wollen die tschechische Folklore, Kunst und Volkstradition vor allem unter Jugend etwickeln.

Die Zusammenarbeit ist nicht aktiv.

4.     Russland (Gebiet Vladimir)

Kooperationsabkommen - není

Zusammenarbeitsbereiche – noch nicht aktiv

Bisherige Zusammenarbeit

Die Beziehungen wurden schom im Jahre 2005 aufgenommen. Im Jahre 2010 wurde die Zusammenarbeit erneuert. Die Kooperationserklärung wurde vorbereitet. Jetzt ist die russische Seite an der Reihen. Die Antwort ist erwartet.

Die Zusammenarbeit ist nicht aktiv.

5.     Arabische Republik Syrien (Region Homs)

Kooperationsabkommen – noch nicht aktiv

Zusammenarbeitsbereiche - ještě aktivně neprobíhá

Bisherige Zusammenarbeit

Zurzeit verlaufen Verhandlungen über die konktrete Bereiche der zukünftigen Zusammenarbeit. Die mögliche Bereiche sind: Glasproduktion für Sonnenkollektor, Glasflasche für pharmazeutische Benutzung, Entwicklung und Modernisierung der Pneufabrik in der Stadt Hama, Realisierung der neuen Pneufabrik, Zusammenrbeit in der chemischen Industrie.

Die Zusammenarbeit ist nicht aktiv.

 

 

Aktualisiert: am 1. Juli 2014

 
Verantwortlich: 17177
Enstanden / aktualisiert: 1.8.2013 / 1.8.2013

 

Anzeigen Suchformular »


 

web & design , redaktionssystem