Logo Region UstiÚstecký kraj (Link zur Titelseite) 

Ústecký kraj - Offizielle Internetseiten


International

Suchen

 

Sie sind in dem Abschnitt: Region Usti


Pfad: Titelseite > Region Usti > Über die Region Usti > Schlösser

 

Schloss Červený hrádek bei Jirkov

Schloss Červený Hrádek
www.zamek-cerveny-hradek.cz
www.jirkov.cz
GPS: 50°30‘43.989“N, 13°26‘40.459“E
 

 
 

Freunde von Märchen und Romantik lassen sich gewiss nicht den Besuch des Barockschlosses Rothenhaus (Červený hrádek) oberhalb der Stadt Görkau (Jirkov) am Fuße des Erzgebirges entgehen. Dieses steht an der Stelle der Burg Borek aus dem 15. Jahrhundert, die nach den Angriffen der Hussiten instandgesetzt, mit einer roten Fassade versehen wurde und auch einen neuen Namen erhielt.

 

Die ursprünglich mittelalterliche Burg wurde in der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts in frühbarocker Gestalt umgebaut und mit Plastiken des bedeutenden Bildhauers Johann Brokoff geschmückt, der hier geboren wurde. Das Schloss hat eine sehr schöne zweiläufige Treppe, bemerkenswert ist der reichverzierte Rittersaal. Im Erdgeschoss neben dem Haupteingang befindet sich die Schlosskapelle, wobei der barocke Schlosspark vom Ende des 18. Jahrhunderts stammt.

 

Damals wurde auch die Schlosskapelle erweitert und eine Bibliothek errichtet, wobei die Hauptfassade hergerichtet und ein englischer Park angelegt wurde. Geschichte schrieb das Schloss  wiederum im August des Jahres 1938, als sich hier zur Verhandlung der Abgesandte der britischen Regierung, Lord Runciman, und der Kopf der Sudetendeutschen, Konrad Henlein, trafen. Auch dieses Ereignis trug zur Nachkriegskonfiskation des Schlosses durch den Staat bei.

 

Seit dem Jahre 1995 ist es im Besitz der Stadt Jirkov. Das Schloss und auch der Garten sind das ganze Jahr über zugänglich. In Betrieb ist der Besichtigungsrundgang im Erdgeschoss, zu welchem die Galerie, das Militärmuseum, die Schlosskapelle des hl. Johannes des Täufers und im ersten Stock der Spiegelsaal, der Rittersaal, der Jagdsalon mit der Bildergalerie und das Arbeitszimmers des Maximilian Egon Maria Erwin Paul Prinz zu Hohenlohe-Langenburg gehören. Bestandteil des Besichtigungsrundganges sind die alljährlich aktualisierten Ausstellungen.

 

Neben dem Besichtigungsrundgang sind Bestandteil des Schlosses ein Weiterbildungszentrum, ein Hotel und das täglich geöffnete Schlossrestaurant. Der Betrieb des Schlosses wird durch eine subventionierte Organisation der Stadt Jirkov aufrechterhalten, die auch Veranstalter zahlreicher traditioneller, kultureller Höhepunkte ist.

 

 

 

Kontakt:

 Tel.: +420 474 684 560

E-Mail: recepce@zamek-jirkov.cz

 

Ausflugstipp:

Den Besuchern des Schlosses empfehlen wir die Besichtigung der einzigartigen, größtenteils erhaltenen Stadtunterkellerungen, die im 16. Jahrhundert in den Sandstein getrieben wurden, sowie das Besteigen des steinernen Stadtturms. Den Zutritt zu den Kellerräumen und zum Turm gewährleisten die Mitarbeiterinnen des Informationszentrums.

 

Informationszentrum Jirkov:

Kostelní 47, Jirkov 431 11

Tel.:+420 474 654 265

E-Mail: info.centrum@jirkov.cz

 
Verantwortlich: Michaela Tobiasova
Entstanden / aktualisiert: 14.8.2013 / 14.8.2013

 

Anzeigen Suchformular »


 

web & design , redaktionssystem