Logo Region UstiÚstecký kraj (Link zur Titelseite) 

Ústecký kraj - Offizielle Internetseiten


International

Suchen

 

Sie sind in dem Abschnitt: Region Usti


Pfad: Titelseite > Region Usti > Über die Region Usti > Schlösser

 

Schloss Krásný Dvůr

Schloss Krásný Dvůr
www.krasny-dvur.cz
GPS: 50°15‘6.6“N, 13°22‘11.9“E
 

 
 

Die herrliche natürliche Umgebung eines ausgedehnten Schlossparkes, der dem französischen Versailles ähnlich ist, hat eines der eindrucksvollsten Schlösser Böhmens, das Schloss Schönhof (Krásný Dvůr) am Fuße des Duppauer Gebirges südwestlich von Saaz. Es belegt die Inspiriation durch die Architektur Frankreichs und den tiefgreifenden Sachverstand der Familie Czernin, was die räumlichen Ansprüche der barocken Schlossarchitektur anbelangt. Mit diesem bedeutenden Adelsgeschlecht ist die Geschichte der Herrschaft Schönhof (Krásný Dvůr) verknüpft.

 

Die Renaissancefestung verwandelte sich in ein edles und nüchternes, in die umliegende Landschaft eingegliedertes Schlossgebäude. Herrmann Czernin von Chudenitz, der erste aus diesem Geschlecht, erwarb dieses Bauwerk im Jahre 1649. Der mutige junge Mann unternahm zusammen mit Christoph Harant von Polschitz und Weseritz eine lange Reise in den Orient. In den 80er Jahren des 18. Jahrhunderts ließen die Czernins einen einzigartigen und hierzulande auch den größten und ältesten englischen Park mit einem Ausmaß von 100 ha errichten.

 

Er hat ein durchdachtes Wassersystem, das fünf Teiche speist, einen künstlichen Wasserfall, massive Bäume, von welchen der älteste – die Goethe-Eiche (heute nur noch ein Torso) – über 1000 Jahre alt ist, mehrere Gartenbauten im Stil des Empires und Romantismus, von welchen vor allem der neugotische Aussichtsturm mit der Kapelle und der 26 Meter hohe Obelisk sehr ausdrucksvoll sind. Im Schloss waren viele bedeutende Persönlichkeiten zu Gast, so etwa J. W. Goethe, die Fürstin von Sagan mit dem Fürsten Metternich oder Josef Dobrovský.

 

In den Innenräumen des Schlosses kann man verschiedenartige Gegenstände wie Porzellan und Keramik, Kachelöfen, Uhren, Barockmöbel, Fayence sehen, es gibt hier auch sehr wertvolle Gemälde tschechischer und europäischer Maler. Eine Besonderheit stellen zweiundvierzig Barockgemälde mit lebensgroßen Portraits von Jagdhunden dar. Das Schloss gefiel auch den Filmemachern. Durch den Park führen drei markierte Routen zu den einzelnen Bauten.

 

 

 

Möglichkeit der romantischen Spaziergänge in einem im Stil einer natürlichen Landschaft gestalteten Park, der als erster seiner Art in den Jahren 1783-1793 von Johann Rudolf Czernin begründet wurde. In der Konzeption der Parkanlage finden wir so manche Gemeinsamkeit mit dem französischen Versailles, vor allem dank der zahlreichen romantischen Bauwerken (z. B. Pans Tempel, Gotischer Tempel – der Aussichtsturm, Sonnentempel – Pavillon, Obelisk, Goethe-Pavillon und Chinesischer Pavillon).

 

Öffnungszeit: April-Oktober

e-mail: zamek.krasnydvur@usti.npu.cz 

 
Verantwortlich: Michaela Tobiasova
Entstanden / aktualisiert: 14.8.2013 / 14.8.2013

 

Anzeigen Suchformular »


 

web & design , redaktionssystem