Logo Region UstiÚstecký kraj (Link zur Titelseite) 

Ústecký kraj - Offizielle Internetseiten


International

Suchen

 

Sie sind in dem Abschnitt: Region Usti


Pfad: Titelseite > Region Usti > Über die Region Usti > Schlösser

 

Ein Juwel unter den Schlössern – Ploskovice

Schloss Ploskovice
GPS: 50°33‘36.25“N, 14°12‘2.51“E
 

 
 

Als ein Juwel unter den Schlössern Nordböhmens kann Ploschkowitz (Ploskovice) in der Nähe von Leitmeritz (Litoměřice) bezeichnet werden. Diese wunderschöne Sommerresidenz im Stil des Hochbarocks schreiben die Historiker einem der größten Architekten dieser Zeit, Killian Ignaz Dientzenhofer, zu.

 

Das Schloss Ploschowitz (Ploskovice) war in mehreren Spielfilmen zu sehen, vor allem im Märchen Der Prinz und der Abendstern. Es zieht das Interesse der Touristen auf sich. Es wurde in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts auf Wunsch von Anna Maria Franziska von Sachsen- Lauenburg, Großherzogin von Toskana, Gattin des letzten Nachkommens des berühmten italienischen Adelsgeschlechts Medici, errichtet. Zu Beginn des 19. Jahrhunderts ging es in den Besitz der Habsburger über.

 

Als Sommerresidenz wurde es vor allem vom Kaiser Ferdinand V. dem Gütigen und anschließend auch von Franz Josef I. genutzt. Nach der Entstehung der Tschechoslowakei wurde hier die Sommerresidenz des Außenministeriums eingerichtet. Vor allem Edward Benesch mit seiner Gattin war unter den häufigsten Schlossbesuchern. Seit der Mitte des vergangenen Jahrhunderts ist Ploschkowitz (Ploskovice) ein Staatsschloss, seit den 60er Jahren ist es für die Öffentlichkeit zugänglich.

 

 Zu bewundern sind hier ganze Sammlungen von Gemälden, Porzellan, Glas, ergänzt durch die wunderschönen, romantischen Deckengemälde des tschechischen Malers Josef Navrátil. Der neun Hektar große romantische Garten mit künstlichen barocken Grotten und Fontänen vom Anfang des 18. Jahrhunderts ergänzt die Möglichkeiten der Schlossbesichtigung. Die aufständischen Untertanen der hiesigen Herrschaft soll laut einer Sage der legendäre Ritter Dalibor von Kozojedy in seine Obhut genommen haben.

 

Doch das Heer soll den Aufstand niedergeworfen haben, Dalibor als sein Anführer soll festgenommen und auf der Prager Burg eingesperrt worden sein. Dort, in einem Turm, der später nach ihm Daliborka benannt wurde, soll er Geige spielen gelernt haben. Im Jahre 1498 wurde er aber hingerichtet. Laut einer Sage soll sein Geist einmal im Jahr auf dem Schloss Ploschkowitz erscheinen und das Wohl seines Volkes überwachen.

 

 

 

Das Schloss befindet sich in nordöstlicher Richtung in der Nähe von Leitmeritz (Litoměřice). Zugänglich mit Führer, wertvolle Außenanlagen, nationales Kulturdenkmal.

 

Zwei Besichtigungsrouten:

I. Route – Innenräume des Schlosses,

 II. Route – Grotten, Schlosspark.

Auf dem Schloss finden regelmäßig begleitende Veranstaltungen statt, wie etwa Schlossbesichtigung mit einer Prinzessin, Lasst uns ins Märchen gehen... und mit etwas Glück können Sie hier auch Gespenster erblicken.

 

 
Verantwortlich: Michaela Tobiasova
Entstanden / aktualisiert: 14.8.2013 / 14.8.2013

 

Anzeigen Suchformular »


 

web & design , redaktionssystem