Logo Region UstiÚstecký kraj (Link zur Titelseite) 

Ústecký kraj - Offizielle Internetseiten


International

Suchen

 

Sie sind in dem Abschnitt: Region Usti


Pfad: Titelseite

 

Tyssaer und Raizaer Wände, Varnsdorf – Burgsberg Ostrov

Tisá
www.tisa.cz
GPS: 50°47‘15.83“N, 14°1‘44.07“E
 

 
 

Das Tor zur romantischen Region des Elbsandsteingebirges ist die Gemeinde Tyssa (Tisá) in der Region Aussig (Ústí and Labem). Im Zentrum der Gemeinde begrüßt die Besucher die spätbarocke Kirche der hl. Anna, von der aus ein direkter Weg zu den Tyssaer Wänden (Tiské stěny) führt. Diese erheben sich über die Ortschaft wie eine massive, bis zu 70 m hohe Mauer.

 

Der Weg führt in eine fantastische Felsenstadt mit vielen bizarren Sandsteinformationen und endet nach fast einem Kilometer in östlicher Richtung am Restaurant Wanderhütte (Turistická chata). Hier befindet sich auch ein Parkplatz. Ohne hiesigen Führer können die Felsen erst seit den 20er Jahren des vergangenen Jahrhunderts betreten werden. Früher war dieser Ort von Sagen über einen französischen Adligen namens Leduquin umwoben, der hier während der Französischen Revolution seinen Familienschatz vergraben hatte, und ihn dann im Schluchtenlabyrinth nicht wiederfinden konnte, bis er seinen Verstand verlor. Heute soll der Schatz von böswilligen Kobolden gehütet werden, die den Vorfall zu verantworten haben.

 

Die ganze Region ist ein Paradies für Touristen und Bergsteiger, für die es hier 113 registrierte Kletterwege gibt. Auch heute ist es ratsam, sich an die markierten Wege zu halten. Außer den Kleinen und Großen Wänden befinden sich nördlich von Tyssa auch weniger besuchte Felsenstädte – die Eilander und Raizaer Wände (Ostrovské a Rájecké stěny). Die Felsenstädte befinden sich im Landschaftsschutzgebiet Elbsandsteingebirge (Labské pískovce), 20 km von der Kreisstadt Aussig (Ústí nad Labem) und etwa 5 km von Petersdorf (Petrovice), dem Grenzübergang nach Deutschland.

 

Die Besichtigung der Tyssaer Wände, die maximal zwei Stunden dauern kann, kann man mit dem Besuch des nicht weit entfernten Aussichtsturmes auf dem Hohen Schneeberg (Děčínský Sněžník, 723 m) verbinden. Wegen der fantastischen Umgebung wurde in Tyssa, neben anderen Weltdestinationen, für Millionen Zuschauer der Großfilm aus der Produktion des Walt-Disney-Picture-Studios „Die Chroniken von Narnia“ gedreht.

 

 

TYSSAER WÄNDE - Zugang: Mit dem Auto von Tetschen Richtung Schneeberg und dann Tyssa. Von Eulau bei Tetschen und Aussig Richtung Königswald und dann Tyssa. Oder mit dem Bus vom Busbahnhof in Aussig Richtung Königswald – Tyssa – Petersdorf, Haltestelle Tyssa – Kinderheim. Vom Zentrum der Gemeinde aus sich an die Wegweiser halten. Parken: Gebührenpflichtiger Parkplatz im Zentrum der Gemeinde Tyssa in der Nähe der Kirche, gebührenfreier Parkplatz an der Wanderhütte auf der anderen Seite der Felsen. Meereshöhe – der höchste Punkt Westliche Aussichtsterrasse (613 m).

 

Informationen:

Touristisches Informationszentrum

Tyssa, Kontakt:

www.tisa.cz
 
Verantwortlich: Michaela Tobiasova
Enstanden / aktualisiert: 15.8.2013 / 15.8.2013

 

Anzeigen Suchformular »


 

web & design , redaktionssystem